Das Rezept

Für die Torte im Januar


Backen mit Kindern - Kekse, Kuchen und Torten von Horst dem Specht

Zutaten:

Für den Boden:

250 g Löffelbiskuit 

250 g Butter

2 EL Kakao

 

Für die Creme:

400 g Doppelrahm-Frischkäse

150 g Zucker

2 EL Vanillezucker

Saft einer Zitrone

400 g Schlagsahne

2 Päckchen Sahnesteif

500 g Magerquark

 

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: 45 Minuten - ohne Kühlzeit

Tipp: Ich wollte eine hohe Torte. Der Belag funktioniert auch mit halber Menge.

 

Zubereitung:

 

Zuerst macht ihr den Tortenboden. Dafür füllt ihr den Löffelbiskuit in Frischhaltetüten, verschließt sie fest und rollt mit einem Nudelholz darüber. So lange, bis aus den ganzen Löffelbiskuits feine Brösel geworden sind. Auf dem Herd erhitzt ihr die Butterstückchen. Die geschmolzene Butter gießt ihr in die Brösel hinein, rührt gut um und gebt dann den Kakao dazu. Noch einmal rühren, fertig ist der Bodenteig. Den füllt ihr in eine (26er) Springform und drückt ihn gut fest. Den Boden der Springform legt ihr am besten mit Backpapier aus. Sonst bekommt ihr die Torte nachher nur sehr schwer ab. Gebacken wird der Boden nicht.

 

Dafür macht ihr jetzt die Tortencreme. Los geht's? Ihr presst den Saft einer Zitrone aus. Den Saft gebt ihr zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Frischkäse in eine Schüssel. Die Zutaten quirlt ihr gut durch, bis sie ganz cremig aussehen. Dann rührt ihr Sahne und Sahnesteig zusammen fest und gebt die feste Sahne in die Creme hinein. Wenn ihr mögt, fügt ihr auch noch Magerquark dazu, dann wird die Torte richtig schön groß und hoch. Ihr könnt den Magerquark aber auch weglassen, die Creme schmeckt auch so sehr lecker. Und: Ihr könnt auch allerlei Obst in die Creme hineingeben. Das hebt ihr vorsichtig mit einem großen Löffel unter. Wenn ihr mal kein frisches Obst verwendet, sondern Dosen-Obst, lasst ihr es gut abtropfen! Die Creme gebt ihr auf euren Boden und streicht sie schön glatt. Im Kühlschrank wird die Torte fest. Das dauert 2 bis 3 Stunden. Dann könnt ihr sie dekorieren, ganz wie es euch gefällt.

 

Ich habe meine Kokoswölkchen daraufgesetzt und Mandarinenstücke dazwischen gesetzt. Mandarinen habe ich genommen, weil sie im Januar Saisonobst sind. Das finde ich nämlich gut, also das Obst zu nehmen, das zur Jahreszeit passt. Viel Spaß!

 

Tipp: Ihr wollt auch Wölkchen backen und auf eure Torte setzen? Das Rezept findet ihr hier.   


Download
Rezept Traumtorte
Traumtorte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 230.0 KB