Keksheimer Kranz


Backen mit Kindern - Kekse, Kuchen und Torten von Horst dem Specht

Zutaten für den Teig:

 

200 g weiche Butter

300 g Zucker

1 Prise Salz

6 Eier

Abrieb einer Zitrone

300 g Mehl

100 g Speisestärke

1 Päckchen Backpulver 

Zutaten für die Creme:

 

1/2 Liter Milch

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

250 g weiche Butter

150 g Krokantstreusel

(selbstgemacht oder Fertigprodukt)

3 EL rote Marmelade

Wer Verzieren mag: Sahne und Belegkirschen


Zubereitung:

 

Für den Teig rührt ihr die Butter cremig. Zuerst gebt ihr Salz und Zucker dazu und rührt alles zu einer cremigen Masse. Jetzt kommen nach und nach die Eier in die Masse, nach jedem Ei rührt ihr wieder gut um. Zum Schluss gebt ihr Mehl, Stärke und Backpulver hinein, rührt ein letztes mal sehr kräftig durch - und dann den Teig in eine gefettete runde Backform. Meine hat einen Durchmesser von 26 Zentimeter. Im vorgeheizten Ofen backt der Kuchen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für 50-60 Minuten. Wenn er leicht ausgekühlt ist, stülpt ihr ihn aus der Form und schneidet ihn vorsichtig in drei gleich dicke "Scheiben". Ihr könnt den Kuchen auch mit einem festen Bindfaden durchtrennen.

 

Jetzt geht es an die Creme: Dafür kocht ihr zuerst einen Pudding nach Packungsanleitung - mit Milch, Zucker und Puddingpulver. Dann rührt ihr wieder Butter cremig und gebt löffelweise den Pudding dazu. Der Pudding sollte auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Fertig ist die Creme. Die Hälfte davon streicht ihr auf zwei eurer Kringel. Wenn ihr mögt, löffelt ihr in die Mitte der beiden Kringel noch einen Kreis Marmelade hinein. Dann setzt ihr die drei Kringe wieder zu einem ganzen Kuchen zusammen. Mit der übrigen Hälfte der Creme bestreicht ihr den Kuchen rundherum, damit er zu einer richtigen Torte wird. Und damit die richtig hübsch wird, streuselt ihr zum Schluss den Krokant darauf. Der hält gut fest, weil die Creme ja ganz klebrig ist.

 

Das I-Tüpfelchen: Wenn ihr mögt, könnt ihr noch Sahne schlagen und große Tupfen auf den Kranz klecksen oder spritzen - und auf jeden Sahneklecks eine Belegkirsche setzen. 


Download
keksheimerkranz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 275.1 KB

Der Krokant

Habt ihr Lust, Krokant selber zu machen? Das sind in Zucker geröstete Nüsse:

Ich habe 150 g gehackte Mandeln genommen. Ihr könnt aber auch andere Nüsse aussuchen, Haselnüsse sind sehr lecker! Viele Bäcker nehmen die gleiche Menge Zucker, also 150 g. Ich habe den Zucker ein wenig reduziert und nur 80 g in den Topf gegeben. Zuerst macht ihr den Zucker auf mittlerer Hitze warm. Ihr rührt dabei nicht um. Sobald der Zucker flüssig ist, gebt ihr die Nüsse dazu und rührt weiter gut um. Sobald die Nüsse braun werden, ist der Krokant fertig. Lasst ihn gut auskühlen, er ist nämlich sehr, sehr heiß. Das macht ihr nur zusammen mit einem Erwachsenen, ja?!