Untergehender Mond



Zutaten:

 

120 g Zucker

4 gestrichene EL Vanillezucker

3 Eigelbe

200 g Butter

1 Prise Salz

125 g Mandeln, mittelfein gemahlen

250 g Mehl

 

Zum Bestäuben:

50 g Puderzucker + 1 EL Vanillezucker 



Bild 1: Ihr seht alle Zutaten.

 

Bild 2: Zucker, Vanillezucker, die Prise Salz und Butterstückchen quirlt ihr gut um. Dann mixt ihr drei Eigelbe unter.

 

Bild 3: Die Zutaten sind zu einer cremigen Masse verrührt? Prima!

 

Bild 4: Jetzt schüttet ihr Mehl und gemahlene Mandeln dazu. Noch einem gut umrühren und mit den Fingern kneten, ... 

 

Bild 5: ... schon ist der Teig fest. Den Teig stellt ihr für 30 Minuten in den Kühlschrank.

 

Bild 6: Vom großen Klops nehmt ihr Stücke ab und rollt dünne Würste. Die schneidet ihr in kleinere Würste. Jede kleine Wurst ist etwa so groß wie ein kleiner Finger von euch. Daraus formt ihr viele, viele Monde. Nun wandern die Monde in den vorgeheizten Ofen. Dort backen sie bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für circa 10 bis 12 Minuten.

 

Bild 7: Ihr mischt Puderzucker mit Vanillezucker. 

 

Bild 8: Noch sind die Monde unbestäubt. Aber gleich ...

 

Bild 9: ... ist der schöne Puderzucker darauf.

 

Aus dem Teig könnt ihr auch prima Kugelkekse backen!