Yorkshireterrier



Zutaten:

 

2 Eiweiß

100 g Zucker

150 g Haselnüsse, gemahlen

150 g Haselnüsse, grob gemahlen oder gehackt

Für etwaige Augen: Schokolinsen

 

In vier Schritten zum Keks:



Bild 1: Ihr seht alle Zutaten.

 

Bild 2: Ihr gebt alle Zutaten in einen Topf und macht sie auf dem Herd warm. Ich habe ein, zwei Minuten lang gerührt, bis sich die Zutaten gut vermischt hatten.

 

Bild 3: Dann habe ich den Topf wieder vom Herd genommen. Und zwei Löffel in die Masse gesteckt.

 

Bild 4: Mit den Löffeln habe ich kleine Häufchen abgenommen und auf ein Backblech gesetzt. Auf mein Backblech passen 20 Makronen, wenn ich ein etwas Abstand zwischen ihnen lasse. Das ist wichtig, denn sie können beim Backen ein bisschen verlaufen. Bei 180 °C (besser keine Umluft) kommen sie für circa 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

 

Heraus kommen sie so:




Gut, habe ich gedacht. Und lecker waren die! Anschließend habe ich etwas ausprobiert und eine ganz große Makrone gebacken. Ich habe die Riesen-Makrone 30 Minuten im Ofen gelassen und nach halber Backzeit etwas nachgeformt. Das habe ich gemacht, weil sie ein wenig verläuft und sonst nicht schön hoch geworden wäre. Das ist aber sehr heiß! Deshalb habe ich ganz große Handschuhe getragen. Wenn ihr das auch ausprobieren wollt, dann macht ihr das nur mit der Hilfe eines Erwachsenen, ja? Damit sie von unten nicht anbrennt, habe ich den Teig auf eine große Oblate gesetzt. Als sie ausgekühlt war, habe ich ihr zwei Schokolinsen als Augen angeklebt. Dann sah sie aus wie oben auf dem großen Bild.