Zitronenfalter, die auch Aprikosenfalter sein können



Zutaten für den Teig:

 

3 Eigelbe

120 g Zucker

2 EL Vanillezucker

Abrieb einer Zitrone

1 Prise Salz

200 g Mandeln, fein gemahlen

 

Für den Guss Zitronenfalter:

 

200 g Puderzucker

5 EL Zitronensaft 

So geht der Teig:


Bild 1: Ihr seht alle Zutaten. 

 

Bild 2: Ihr reibt die Zitronenschale ab. Die Schale gebt ihr zusammen mit Zucker und  Eigelben in eine Schüssel und rührt alles gut um. 

 

Bild 3: Jetzt gebt ihr die gemahlenen Mandeln in die Schüssel. Ihr rührt und knetet, bis ...

 

Bild 4: ... ihr einen nussigen Teigklos bekommt. Den stellt ihr 30 Minuten in den Kühlschrank. 

 

Bild 5: Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rollt ihr den Teig aus und stecht viele Falter aus. Im vorgeheizten Ofen backen die Schmetterlinge bei 175 Grad für circa 8 bis 10 Minuten. Achtung, sie werden schnell dunkel! Nehmt sie heraus, wenn sie an den Flügeln leicht braun werden.

 

Bild 6: Fertig gebacken, verwandelt ihr sie mit Guss in leckere Zitronenfalter.  

Ihr mögt lieber Aprikosenfalter?



Bild 1: Die Kekse sind aus dem Ofen gekommen. Diesmal bespinselt ihr sie nicht mit Zitronenguss ... 

 

Bild 2: ... sondern erhitzt 2 Esslöffel Aprikosenmarmelade mit 1 Esslöffel Wasser. Die flüssige Marmelade gebt ihr in ein Schüsselchen.

 

Bild 3: Und pinselt die Falter mit der Marmelade ein. Trocknen lassen, fertig sind ...

 

Zitronenfalter und Aprikosenfalter!