Quarkhasen



Zutaten:

 

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 Prise Salz

120 g Zucker

150 g Magerquark

100 ml Öl

100 ml Milch

350 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

 

Zum Dekorieren:

1 Ei und Rosinen

Puddingpulver selber machen:

 

Fertiges Puddingpulver enthält vor allem Stärke und Aromen. Für selbstgemachtes Vanille-Puddingpulver verrührt ihr einfach 40 g Stärke und 1/2 TL gemahlene Vanille.  



Jetzt machen wir einen Quark-Öl-Teig:


Bild 1: Ihr seht alle Zutaten.

 

Bild 2: Zuerst vermengt ihr Öl, Milch, Quark, Puddingpulver, Salz und Zucker.

 

Bild 3: Ihr fügt Mehl und Backpulver dazu und rührt wieder gut um. Mit einem Löffel ...

 

Bild 4: ... und dann mit einem Rührgerät. Ihr rührt nicht zu lange, sonst klebt der Teig.

 

Bild 5: Besser ihr knetet noch einmal mit den Händen nach - auf einer leicht bemehlten Fläche.

 

Bild 6: Jetzt nehmt ihr Stückchen vom Teig ab und rollt "Würste". Meine sind etwa 2 Zentimeter dick.

 

Bild 7: Einmal übereinander schlagen, schon werden gleich Hasen daraus.

 

Die bekommen vor dem Backen noch ein Gesicht:



Bild 1: Dafür braucht ihr ein verquirltes Ei und Rosinen.

 

Bild 2: Mit dem Ei bepinselt ihr den Teig.

 

Bild 3: Und setzt auf jeden Kringel zwei Rosinen als Augen. Jetzt backen die Köpfe im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für circa 15 Minuten.

 

Wenn sie aus dem Ofen kommen, könnt ihr sie verzieren: Ich habe den Hasen eine Nase aus Marzipan geformt und die Gesichter mit geschmolzener Schokolade bemalt.


Tipp: Der Teig eignet sich prima als Hefeteig-Ersatz. Daraus könnt ihr zum Beispiel große oder kleine Zöpfe backen. Oder Rosinenbrötchen.