Braune Eier



In wenigen Wochen ist Ostern! Deshalb backe ich heute Eier-Kekse. Weil ich den Teig von meinen Schmetterlingen so gerne mag, habe ich das Rezept genommen und ein bisschen abgewandelt. Ich liiiiiebe Experimente. Mögt ihr die Eier auch ausprobieren? 

Zutaten für den Teig:

 

3 Eigelbe

120 g Zucker

2 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

Abrieb einer Zitrone

100 g gemahlene Haselnüsse

100 g Mehl 

Zutaten für den Guss:

 

200 g Puderzucker

5 EL Zitronensaft

orange-farbene Marmelade 




Bild 1: Ihr seht alle Zutaten für die braunen Eier und ihre Glasur.

 

Bild 2: Zuerst reibt ihr die Zitronenschale ab und gebt sie zusammen mit den Zuckersorten und den Eigelben in eine Schüssel.

 

Bild 3: Ihr rührt gut um.

 

Bild 4: Dann fügt Ihr das Mehl und die gemahlenen Nüsse hinzu.

 

Bild 5: Ihr knetet den Teig mit dem Mixer und danach noch mit den Fingern durch.

 

Bild 6: Bis ihr einen schönen Klos bekommt.

 

Jetzt mache ich zuerst geliebte Kugelkekse! Und aus einigen von ihnen Eier:



Bild 1: Ich kugele den Teig. Meine Kugeln haben die Größe einer großen Walnuss. Wenn ihr daraus Eier machen wollt, drückt ihr die Kugeln auf etwa einen Zentimeter platt und formt sie zu einem Oval. Ich mache heute beides: Kugeln und Eier. Die backe ich im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für 10 bis 14 Minuten.

 

Bild 2: Meine fertigen Kugeln.

 

Bild 3: Meine fertigen braunen Eier. Nun finde ich sie so hübsch, dass ich gar nicht weiß, ob ich sie noch glasieren soll.

 

Oder doch? Gut, eins...



Wie ich DAS gemacht habe? Ich habe weiße Glasur genommen, den Keks damit glasiert und gut trocknen lassen. Dann habe ich einen kleinen runden Ausstecher auf mein Ei gesetzt und orangene Marmelade hineingepinselt, sie leicht trocknen lassen und den Ausstecher vorsichtig abgenommen. Das ist aber schon schwierig. Deshalb gibt es auch nur ein Ei.