Bratapfelkekse



Zutaten:

 

1 Apfel

50 g Marzipan

1 EL Zitronensaft

60 g Zucker

3 EL Vanillezucker

100 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

1-2 TL Zimt 

80 g Butter

große oder kleine Oblaten 



Bild 1: Ihr seht alle Zutaten.

 

Bild 2: Ihr presst eine halbe Zitrone aus. Den Apfel schneidet ihr in Stückchen. Dann gebt ihr einen Esslöffel Saft über die Apfelstückchen und rührt um. Die Zitrone nehmt ihr, damit der Apfel an der Luft nicht braun wird.

 

Bild 3: Ihr würfelt das Marzipan und hebt die Stückchen unter den Apfel. Dann stellt ihr die Schale beiseite.

 

Denn jetzt ist Streuselzeit!



Bild 1: Ihr schüttet Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Zimt und Mehl in eine Schüssel.

 

Bild 2: Die Butterstückchen gebt ihr in ein hohes Gefäß und macht sie darin heiß. Am besten macht ihr das zusammen mit einem Erwachsenen, ja?!

 

Bild 3: Die Butter ist geschmolzen. Jetzt gießt ihr sie zu den Zutaten in der Schüssel.

 

Bild 4: Wenn ihr gut umrührt, bekommt ihr solche tollen Streusel.

 

Bild 5: In die mengt ihr eure Apfel-Marzipan-Mischung hinein.

 

Bild 6: Den Teig setzt ihr auf Oblaten. Damit es gut hält, drückt ihr ihn mit den Fingern gut fest. Bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) backen die Kekse für 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen. Sie sollten nicht zu feucht sein, wenn ihr sie herausnehmt. Wenn die Streusel beim Backen zu dunkel werden, deckt sie die letzten Minuten mit Alufolie oder Backpapier ab.

 

Meine Kekse sind so aus dem Ofen gekommen: