Kugeln mit Schnee



Zutaten:

 

100 g Butter

70 g Zucker

1 EL Vanillezucker

1 Ei

2 EL echtes Kakaopulver

250 g Mehl

1 Tafel Vollmilchschokolade

Puderzucker zum Kekse-Wälzen

 

Zubereitung:

 

Zuerst gebt ihr die Butter in Stückchen, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in eine Schüssel. Die Zutaten rührt ihr cremig und mengt dann das Ei unter. Jetzt mixt ihr den Kakao hinein - und zuallerletzt das Mehl. Ihr rührt so lange, bis der Teig fester und fester wird. Am besten knetet ihr am Ende noch mit den Fingern nach. Ihr habt eine schokoladige Teigkugel? Prima, dann stellt ihr sie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank oder legt sie für 10 Minuten ins Gefrierfach. 

 

Die Tafel Schokolade bröckelt ihr in einzelne Stückchen. Wenn der Teig gekühlt ist, nehmt ihr kleine Stückchen von ihm ab. Die sollen etwa so groß sein wie eine Walnuss. Das Teigstück drückt ihr in der Handfläche platt, legt ein Stückchen Schokolade hinein und mantelt es mit dem Teig ein. Dafür kugelt ihr den Teig in euren Händen. Wichtig ist: Es darf keine Schokolade aus der Teigkugel hinausschauen. Sonst verläuft sie gleich auf dem Backblech. 

 

Wenn ihr fertig gekugelt habt, wälzt ihr die Kekse im Puderzucker und setzt sie mit etwas Abstand auf ein Backblech. Im vorgeheizten Ofen backen die Kugeln bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für circa 12 bis 14 Minuten. Sie sollten ein wenig weich sein, wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt. Beim Auskühlen werden sie nämlich noch härter. Und der Puderzucker wird dann auch wieder weiß. Fertig sind die Schoko-Schneekugeln! 


Download
Schneekugeln-Rezept
schneekugeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.7 KB