Salz im Süßen


Backen mit Kindern - Kekse, Kuchen und Torten von Horst dem Specht

Wieso kommt denn Salz in Süßes? Weil es nur ein paar Körnchen sind. Sonst würde das Plätzchen nicht lecker schmecken. Ein paar Körnchen Salz heißt auch eine Prise Salz. Und die sorgt für mehr Geschmack im Keks. Sie setzt der Süße ein bisschen Würze entgegen und verstärkt so den Geschmack. Eine Prise Salz benutzen auch die Profibäcker und Konditoren. Manche sind noch mutiger und geben etwas Pfeffer in den Teig. Das findet ihr komisch? Aber bestimmt mögt ihr doch Pfefferkuchen, oder nicht?  Ich glaube, die probiere ich demnächst auch mal aus. Hedi wird dann erzählen, wie sie ihr geschmeckt haben.