Schultütchen selbstgemacht

Heute rolle ich mir eine kleine Schultüte, die ich hübsch verzieren kann. Damit kann ich ganz viel machen. Ich kann Kekse hineinfüllen. Oder Nüsse. Oder ich kann sie an einen Adventskalender hängen und mit 24 Zahlen bekleben. Oder ich kann sie an einen Zweig hängen und getrocknete Blumen hineinstecken. Oder...

Ach, euch fällt bestimmt selber Vieles ein, was ihr mit einer kleinen Schultüte machen könnt. Ich stelle euch nachher die Schablone zum Herunterladen auf die Seite, okay?

 

Das hier ist sie, die Schablone für die Tüte: 

Eine weiße Tüte finde ich langweilig. Deshalb nehme ich ein rotes Blatt. Im DIN A4-Format. Das ist so groß wie ein Blatt Papier aus dem Drucker. Viel dicker ist mein rotes Papier auch nicht, sonst lässt es sich schlecht rollen und kleben.

Ich habe meine weiße Schablone ausgeschnitten. Mit einem Bleistift male ich die Umrisse der weißen Schablone auf das rote Papier.

Und schneide es ebenfalls aus. Seht ihr die gestrichelte Linie?

Die knickt ihr um und bestreicht sie mit Kleber.

Und klebt die Tüte fest. 

Ich klebe noch etwas Spitze an meine Tüte. 

Das passt gut zu Keksen. Was meint ihr?

Mit der Tüte kann ich aber auch etwas ganz anderes machen.

Also etwas wirklich ganz anderes. Mögt ihr gucken? Dann klickt doch einmal hier.

Tritratrullala sagt: der Horst

 

Und hier ist noch die Schablone zum Herunterladen für euch:

Die Schablone für die Tüte
schablone.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.9 KB
Horst auf facebook