Ich war eine Dose

...und bin jetzt ein Nikolaus

Ich verwerte ja gerne weiter, also mache gerne aus alten Sachen neue Sachen. Statt sie wegzuwerfen. Konservendosen finde ich toll. Das Springerle hat darin schon gebacken. Oder einen Stiftehalter daraus gemacht. Ich bastele heute einen Nikolaus-Kopf, in dem ihr Kekse verstecken könnt. Wenn ihr das auch ausprobieren wollt, dann braucht ihr zuerst:

 

eine gut ausgespülte Dose

Und ihr braucht noch:

 

Packpapier

ein Blatt Papier

Watte

und einen schwarzen Stift

ach so, und eine Schokolinse, einen Knopf, ein Stück Knete oder sonst irgendein kleines rundes Teil, das einmal eine Nase werden könnte

(Ihr könnt natürlich auch einfach ein Stück Papier rund ausschneiden und anmalen)

Zuerst schneidet ihr euch ein Stück Packpapier zurecht. Es soll so breit sein, dass ihr es um die Dose wickeln und festkleben könnt. Festgeklebt? Gut. Dann bekommt die Dose einen Wattekranz. Auch den klebt ihr fest.

Ein Nikolaus braucht einen Schnurrbart? Schwupp, ich schneide mir einen aus Papier und klebe ihn mitten ins Gesicht. Nase drauf - und fertig. 

Ganz fertig ist er natürlich nicht. Der Nikolaus kann ja noch nicht gucken. Oder lachen.

Male, male... 

Damit der Nikolaus noch mehr kann, nehme ich jetzt:

eine rote Serviette

und stecke sie oben hinein in die Dose

Und in die Serviette hinein lege ich KEEEEEEEEEEKSE!!! 

Dann schnüre ich dem Nikolaus seine Mütze mit einem Bändchen zu. 

Fertig ist die Nikolaus-Dose. Mit einem Geschenklein innendrin.

Horst auf facebook