Kekse richtig aufbewahren

Alle Kekse packt ihr gut ein, wenn sie ausgekühlt sind. Und zwar in luftdichten, gut verschlossenen Dosen. Darin halten sie sehr lange, natürlich nur, wenn ihr sie nicht zu schnell aufesst. Gebäck aus Mürbeteig habe ich schonmal zu Weihnachten gebacken. Und noch an Ostern gegessen. Guckt aber, ob es wirklich nicht verschimmelt ist!

 

Vor allem Makronen müsst ihr schnell verpacken. Sobald sie ausgekühlt sind, packt ihr die Makrönchen ein. Sie ziehen nämlich Luftfeuchtigkeit an. Deshalb werden sie an der Luft schnell weich und zäh. Und dann kleben sie an den Zähnen fest! Am leckersten sind Makronen in den ersten zwei Wochen nach dem Backen. Länger haltbar sind sie. Ich esse meine Makronen auch noch nach vier Wochen. 

Horst auf facebook